Aktuelle Veranstaltungen

Eurythmiekurse

Gesunde Bewegung und Haltung

Sabine Kliche

In den einfachen, meditativen, ruhig fließenden bis kraftvoll dynamischen Bewegungen der Eurythmie fördern wir unsere Beweglichkeit, steigern unsere Vitalität und stärken das Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist – dies anhand von Sinnsprüchen und Gedichten, welche uns miteinander im Raumerleben in Verbindung bringen.

7 Abende oder 7 Nachmittage

von 4.9.2018 bis 16.10.2018
jeweils dienstags,
15.00 – 16.00 Uhr oder 19.00 – 20.00 Uhr

Veranstaltungsort

Waldorf-Kindertagesstätte
Am Eichholz 8
42897 Remscheid

Kostenbeitrag

56 €

Kursleitung

Sabine Kliche, Heileurythmistin

Anmeldung über

Patienteninitiative Bergisches Land
Tel: 02196/84077
oder per e-mail: gesundheit-aktiv-bergisch-land@t-online.de

Konto: IBAN: DE 47 3405 0000 0000 0158 59

Bezuschussung durch Krankenkassen

Ende

Eurythmiekurs

Präventionskurs: Gesundende Bewegung und Haltung,
Bezuschussung von Krankenkassen

Bewegung ist Leben(sfreude)!
Sabine Kliche

In den eurythmischen Bewegungen, welche den ganzen Menschen ansprechen, schaffen wir Ausgleich zwischen den oft einander widerstrebenden Kräften im Alltag und stärken damit unsere Vitalität.

Rhythmus, Dynamik und Gestaltung, wie sie in Sprache und Musik zum Ausdruck kommen, kennzeichnen die einfachen Bewegungsübungen.

Dabei erfahren wir uns selbst in Leichte und Schwere, Zentrum und Umkreis, Aktion und Ruhe.

10 Abende

16.1.18
23.1.18
30.1.18
6.2.18
13.2.18
20.2.18
27.2.18
6.3.18
13.3.18
20.3.18
 

jeweils dienstags von 19.00-20.00 Uhr

Veranstaltungsort

Waldorf-Kindertagesstätte,
Am Eichholz 8, Remscheid

Kostenbeitrag

80 €

Kursleitung

Sabine Kliche, Heileurythmistin

Handzettel herunterladen

Ende

Biographiearbeit

Susanne Hofmeister

Die Biographiearbeit stellt eine moderne und kompetente, individuelle Möglichkeit zur privaten und beruflichen Standortbestimmung und Neuorientierung dar. Sie fußt auf dem anthroposophischen Menschenbild und beschäftigt sich mit den allgemeinen und persönlichen Gesetzmäßigkeiten des Lebens. Für jeden, der sein Leben bewusst gestalten und seine sozialen Beziehungen  umfassender verstehen möchte, gehören die biographischen Gesetzmäßigkeiten zur Allgemeinbildung.

Programm

In einführenden Referaten lernen wir die allgemeinen Gesetzmäßigkeiten und Krisenpunkte im menschlichen Lebenslauf kennen. Wir sprechen über die körperliche, seelische und geistige Entwicklung des Menschen. Jede Lebenszeit hat ihre besonderen Fragen und Aufgaben. Sind wir Menschen vielleicht selbst die Gestalter unseres Schicksals?

Methodik

Impulsreferate führen in das Thema ein. Vertiefung mit künstlerischen Übungen und Kleingruppenarbeit.

Tagesseminar

am 14.4.2018 von 9.00-18.00 Uhr

Veranstaltungsort

Waldorf-Kindertagesstätte
Am Eichholz 8, Remscheid

Kostenbeitrag

75 €
65 € für Frühbucher bis zum 18.3.2018

Referentin

Dr. med. Susanne Hofmeister   

Handzettel herunterladen

Ende

Bisherige Veranstaltungen

Malen und Zeichnen mit Pastellkreiden

Isabel Sperling

In diesem mehrstündigen Malkurs werden wir viel Zeit haben, um das Malen  und Zeichnen mit Pastellkreiden kennenzulernen und auszuprobieren. Es wird  gewischt, gerieben, gezeichnet und getupft werden, und allerlei spielerische Wahrnehmungsübungen werden unser Tun begleiten. Dabei entstehen ganz individuelle Motive, die Landschaften, Stillleben oder Farbstimmungen sein können.

Wann

Am Samstag, 24.6.17 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Wo

Im Malraum der Rudolf Steiner Schule Remscheid

Kostenbeitrag

30,-€

Kursleiterin

Isabel Sperling, Kunsttherapeutin BVAKT

Ende

Das kann ja heiter werden …

Ein Tag lang ein Clown sein!

Jutta Reda

Das Leben des Clowns ist der ständige Kampf gegen Hindernisse. Sein dauerndes Suchen und Stolpern, Wollen und Nicht-Können kennen wir von uns selber. Seine Geduld und seine Güte können uns Vorbild sein. Der Clown lebt ganz im Jetzt, Scheitern und Wieder-Neu-Anfangen gehören zu seinen besonderen Fähigkeiten. Er lebt von Moment zu Moment, von Idee zu Idee, jongliert mit Tränen und Lachen, liebt das Laute und das Leise und besonders das Spiel.

Wenn sich Ja und Nein todernst gegenüberstehen, bietet der Clown das Spiel an, also jene Kraft, die Lösungen ermöglicht. Es ist ihm ganz gleichgültig, ob du, er oder die anderen spielen, Hauptsache – es spielt (nach Johannes Galli).

In unserer aller Herzen lebt und spielt unsere eigene Clownin. Ein beherzter Sprung – und sie ist da! Wir wollen mit Spiel und Bewegung, unserem Körper und seiner Sprache der Figur des Clowns nachspüren und erleben, wo er ein Spiegel für uns ist, wo er über uns hinausgeht mit seinen Fähigkeiten und uns dadurch Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigt.

Vorerfahrung haben wir alle, denn in jeder/jedem von uns lebt ein Clown, darüber hinaus ist keine weitere Vorerfahrung nötig. Spielfreude hingegen ist herzlich willkommen.

Bitte mitbringen: Bequeme und bewegungsfreundliche Kleidung, Gymnastikschuhe, etwas für das gemeinsame Mittagspicknick und reichlich Getränk für den Eigenbedarf.

Kursbeitrag

25 €,
für Mitglieder der Patienteninitiative 20 €

Wann

Samstag 16.4.16 von 10.00 bis 15.00 Uhr

Ort

Waldorf-Kindertagesstätte,
Am Eichholz 8, Remscheid

Referentin

Jutta Reda, Sprachgestalterin mit Schauspielausbildung und Clownfrau, Burscheid